Ich werde alt …

… und mein Laptop auch.

Mein gutes, altes (knapp 4 Jahre alt, Centrino Duo, 1 GB, 120 GB Sata, 2 x 1600 MHz, GeForce Go 7400) Arbeitspferd. Ich habe in den letzten 3 Jahren meinen Lebensunterhalt ausschliesslich mit dieser Kiste (und meinem Kopf natürlich) verdient, wie ein Bekannter von mir meinte, „man sieht, dass da eine Menge Schweiss drüber geflossen ist“. Die Tastatur ist geil (zumindest die Tasten, die noch einwandfrei funktionieren, siehe unten), das Display irre hell und farbstark (it’s a Sony …, Vaio VGN-FE 11/H) … und, und, und – nur:

Es krankt ein wenig an seiner – nein, nicht der Hängeregistratur – sondern der Tastatur. Abgesehen davon, dass die am häufigsten benutzten Tasten keinerlei Beschriftung mehr aufweisen (ich erkenne die aber mittlerweile am Geruch …), funktioniert die von mir am allerhäufigsten benötigte Taste nicht mehr. Die wichtigste Taste überhaupt, obwohl sie eine der wenigen ist, die auf jeder Tastatur mehrfach vorhanden ist.

Erraten, es dreht sich um eine der beiden Shift-Tasten, und zwar die linke.

Nun liegt direkt darüber die einzige Taste, die ich in meinem ganzen Leben noch nicht willentlich gebraucht habe — dafür aber umso öfter verflucht, wenn ich mal wieder die Funktion, die ich durch eigentliches Betätigen der Shift-, aber irrtümliches, gleichzeitiges Betätigen der Caps-Lock – aka Feststell- Taste ungewollt ausgelöst habe, abschalten musste. Nachdem alles  – Staubsaugen und Ausblasen der Tastatur, Schütteln und Beschimpfen des Geräts, bis hin zu ausgesprochen grober Betätigung betreffender Taste bei gleichzeitigem Ausstoss von üblen Verwünschungen, dass es nur so *piep*te – nichts mehr nutzte, habe ich mich entschlossen, die Shift-Funktion auf die Capslock-Taste umzulegen. Der klügere gibt halt (irgendwann) nach …

Und seitdem merke ich, dass nicht nur mein Laptop langsam in die Jahre kommt …

Drei Tage dokter ich jetzt schon an meinen Tipp-Reflexen rum und treffe immer noch nicht die Capslock- statt der (dysfunktionalen) Shift-Taste; dafür treffe ich öfter mal die Tab-Taste (die ihrerseits oberhalb der Capslock-, also meiner neuen Shift-Taste, liegt) – das nervt besonders bei gewissen Web-basierten Editoren, wie ich just im Moment einen benutze ….

Ich brauche ja als Programmierer nicht nur die Shift-Tasten rechts und links, sondern muss diese sehr oft in Kombination mit Ctrl- oder Alt- oder beides, manchmal mit verschiedenen Funktionstasten (F12 usw.), verwenden (falls es jemand noch nicht bemerkt hat, ich bin Programmierer und bevorzuge es, so wenig wie möglich zur Maus greifen zu müssen, wenn ich „am Coden“ bin …), das heisst, ich muss nicht nur die neue Lage meiner Shift-Taste verinnerlichen, was mir, wie ich gerade merke, schon einigermassen gelungen ist. Nein, ich muss, vergleichbar einem Pianisten dem man das zweigestrichene C auf einmal auf die Stelle des H legt und auch noch doppelt so breit macht, auch sämtliche Kombinationen mit dieser vermaledeiten Shift-Taste neu einüben.

Verdammt!

Ausserdem ist sein 54 MBit/s WLAN mittlerweile zu langsam für meinen Internet-Zugang, siehe auch „Manchmal muss man loben„. Mein Downstream beträgt mittlerweile 32 MBit/s; es wird Zeit für Draft-N-WLAN …

, , , , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: