Liebes Tagebuch …

… ich krieg mich kaum noch ein. Gnihihi.

Wikileaks hat die „Dissertation“ von Kent Hovind, diesem irren Young-Earth-Kretinisten aus den USA veröffentlich. Es scheint sich um eine Vorabfassung zu handeln, es sind noch ein paar Platzhalter und arg offensichtlich dumme Wieder- und Wieder- und Wiederholungen drin, aber alles in allem ist diese – äh – Schrift, nunja, auf dem Niveau eines 10-Jährigen.

Hello, my name is Kent Hovind

Es gibt ja, auch in meinem Umfeld, Dissertationen die das Papier nicht wert sind, auf dem sie gedruckt wurden. Aber dieses „Machwerk“ ist noch nichtmal die armen Elektronen wert, die beim Scannen draufgegangen sind – naja, vielleicht haben die sich wenigstens genauso amüsiert wie ich ….

Ich verzichte mal auf Zitate und verlinke direkt (solange der Link hält). Zum Querlesen braucht’s ca. 1 – 2 Stunden, die Zeit sollte sich der humoristisch interessierte Leser durchaus nehmen, finde ich …

Boah, ist der Typ simpel gestrickt.

[Update] auf Wikipedia war gerade die Tag-Line „Mein Beitrag ist gering, aber meine Unterstützung kommt von Herzen“. Selten hat dort ein Spendenaufruf besser zum Artikel gepasst:

, , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: