Drecks-Töle

(In den Tags steht „Krähen“; damit sind nicht diese intelligenten, schwarzen Vögel gemeint, sondern das Geräusch das entsteht, wenn ein Hahn „kräht“; klar?)

Einer unserer unmittelbaren Nachbarn hat eine unglaublich nervige, hysterische Töle.

So’n kleiner Terrier.

Ich habe dieses Vieh noch niemals irgendwo anders als auf deren Garagendach gesehen und gehört. Der „Herrchen“ geht niemals mit dem Vieh „Gassi“. Stattdessen wird dieses unsägliche Vieh fünfmal am Tag auf die Garage gelassen, und darf sich dann dort ausscheissen, -pissen und -bellen bzw. -heulen (man kann übrigens die Uhr danach stellen, auch morgens …).

Das Vieh bellt nicht, es macht ein Geräusch das ich bisher nur von hier so genannten „Gickeln“ (also männliche Hühner, sprich: Hähne) kenne.

Es kräht. Man kann es einfach nicht anders nennen. Kein Scheiß. Das ist weder Bellen noch Heulen, das ist Krähen. Falls es wer nicht kennt, das geht „Kikerikiii“ oder „Üh-ü-ü-üüüüh“

Irgendwann erschiesse oder vergifte ich das Vieh. Oder ich hetze ihm meine beiden Katertiere auf den Hals, die müssten eigentlich mit dem oder das fertig werden.

, , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: