Energiesparlampen – Update

Ich habe im Oktober 2009 über neu gekaufte Energiespar-„Funzeln“ gebloggt. Hier nun ein Update zu diesem von vorneherein als Langzeittest angelegten Experiment:

  • die Spar-Funzel à 11 Watt, warm weiss:
    Funktioniert immer noch. Durchschnittliche Betriebsdauer seit Oktober 2009 ca. 2-3h pro Tag; wie damals gesagt wird die nur angemacht, wenn sie so lange gebraucht wird, bis sie wieder ausgemacht wird 😀
    Diese Lampe, die kann man wirklich nicht mehr erst dann anmachen, wenn man Licht braucht. Wenn ich morgens aufstehe, ist diese Lampe das erste, was ich aufrecht stehend einschalte. Wenn ich dann die Katzen gefüttert habe, im Bad gewesen bin und meine Verkleidung für den Tag angelegt habe, ist das Teil hell genug, um den Rolladen-Riemen am Fenster zu finden … Ich finde, das sagt alles. Macht aber immer noch angenehmes, nach einer viertel Stunde auch helles, Licht! Sie wird aber langsam aber sicher auf der Innenseite schwärzer und schwärzer. Und sie braucht immer länger bis sie — ich glaube aber, das sagte ich schon 😦
  • Die 5-Watt LED verhält sich wie am ersten Tag. Definitiv ihre ca. €30,- wert!
  • Die 3-Watt zuerst als Nachttischbeleuchtung, dann für den Schreibtisch eingeplant, ist nach ca. 0,5h Betriebsdauer verreckt.
  • Die geilste Leuchte, die ich im Moment habe, ist die neu (im Bauarbeiter-Bedarf) erstandene 200-Watt Glühbirne. In der Küche. Die reisst die Maske von jedem Frisch-Fleisch und -Obst runter! Ausserdem wirft die so gut wie keine Schatten, weil von jeder beleuchteten Fläche ausreichend Licht gestreut wird!

, , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: