Klima-„Katastrophe“

Eins vorneweg:

Ich bin kein sogenannter „Leugner“ des anthropogenen Klimawandels, alleine durch unsere schiere Menge und unseren Energieverbrauch heizen wir hier gut ein. Da braucht es nicht noch einen zusätzlichen Treibhauseffekt durch CO2.

Wobei ich auch bei diesem nachgewiesenen Effekt der Bezeichnung „Katastrophe“ grundsätzlich abgeneigt bin.

Die anthropogene Erwärmung, umgerechnet in ein sog. Strahlungsäquivalent, entspricht einigen wenigen Watt pro Quadratmeter. Und das bei durchschnittlich von der Sonne eingestrahlten 1,5 kW (pro m²).

Dann ist bisher immer von einer „nachgewiesenen“ Erwärmung seit dem Zeitalter der Industrialisierung die Rede. Es gibt Statistiken, Medienberichte, wissenschaftliche Studien. Rahmstorf, wisschenschon.

Auf einmal heisst es jetzt, dass die Schwefel-Emissionen der chinesischen Kohlekraftwerke dafür verantwortlich sind, dass bis einschliesslich 2008 (bis dahin sind die Daten „fertig“ ausgewertet) keine Erhöhung der durchschnittlichen Erdtemperatur stattgefunden hat.

Komisch irgendwie, oder?

Nein, ich verlinke hier nix, das kann alles ergoogelt werden und erscheint dann in „seriösen“ Netz- oder anderweitigen Publikationen.

Ich fühle mich verarscht. Schon länger.

, , , , , ,

  1. #1 von climateobservator am Juli 10, 2011 - 21:43

    Ja. Ich fühle mich schon länger verarscht. Und zwar mehr oder weniger, seit ich 1998 Nigel Calders Buch „Die launische Sonne“ in die Hände bekam. Was ich von dem Begriff „Leugner“ halte, können Sie hier nachlesen: http://climateobservator.wordpress.com/about/

    Dass nun plötzlich Schwefel-Emissionen der chinesischen Kohlekraftwerke hochgejubelt werden, ist erklärlich. Die Vertreter der CO2-These benötigen ja irgendeine politisch nutzbare(!) Erklärung, warum in den letzten 10, 12 Jahren die Globaltemperaturen stagnieren, obwohl der atmosphärische CO2-Anteil so stark angestiegen ist wie nie. Und es muß eine Erklärung sein, die die (Schein-)Begründung der menschlichen Verursachung nicht beschädigt.

    Wie sonst könnte die schleichende Entmündigung und steuerliche Abschöpfung der Menschen weiter gerechtfertigt werden?
    MfG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: