Beschneidungen

Angeblich werden von den Befürwortern der Verstümmelung von Säuglingen immer folgende Grundrechte gegeneinander abgewogen:

  1. Das Recht auf körperliche Unversehrtheit.
  2. Das Erziehungsrecht der Eltern.
  3. Die Freiheit der Religionsausübung.

Ich persönlich finde das ja ziemlich schnell und eindeutig abzuwiegen:

  1. Das Kind hat ein Recht auf körperliche Unversehrtheit, genauso wie jeder Erwachsene, jeder Hund und jede Katze und Maus. Also darf ich ihm nichts abschneiden!
  2. Die Eltern haben natürlich das Recht, ihr Kind frei zu erziehen! Aber was hat Erziehung mit Abschneiden von Körperteilen zu tun? Nichts! Also darf ich dem Kind nichts abschneiden.
  3. Die Eltern haben das Recht auf freie Religionsausübung. Das Kind aber auch! Das sind gleich zwei Gründe für das Verbot:
  • Seit wann erlaubt es mir meine Religionsfreiheit, anderen Menschen Körperteile abzuschneiden?
  • Wird dem Kind die Vorhaut abgeschnitten, kann es sich später nicht mehr wirklich frei für eine Religion entscheiden.

Also darf dem Kind nichts abgeschnitten werden!

Ist doch eigentlich ganz einfach, oder?

, , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: