Diese Wichser …

von der IS, die da gerade in Mossul ein paar Kunstschätze zerstört haben, was wären sie nur ohne den von ihnen so geschmähten Westen?

Nach längerer Blog-Abstinenz (aus Gründen) war mir mal wieder nach einem Artikel.

IS Mossul Museum Screenshot SPON

IS-Bekloppte zerstören Museumseinrichtung in Mossul. Screenshot SPIEGEL-Online Video (Bild verlinkt auf den Artikel mit Video).

Der IS hat angeblich ein Video herausgebracht, welches dokumentiert, wie sie über die Exponate in einem Museum in Mossul herfallen. Es ist im SPON-Artikel von „mehreren Museen“ die Rede.

Unabhängig davon, ob das Video „echt“ ist, ob es sich um wirklich unschätzbare Originale von vor 3000 Jahren handelt, oder um moderne Gipsabgüsse. Man schaue sich nur mal den Typen mit dem Vorschlaghammer auf der rechten Seite an. Ohne den „verhassten Westen“ könnte dieser fanatisch-religiöse Totalversager überhaupt nichts.

Ich hab‘ da mal was vorbereitet:

IS Mossul Museum Screenshot SPON Ausschnitt

Ich habe in dem Bild links, eine Ausschnittvergrößerung des Screenshots aus dem Video, mal die – nunja – problematischen Stellen markiert. Ich fange also einfach oben an:

  1. Die gepflegte, rasierte Halbglatze
    Entweder benutzt er einen elektrischen Rasierer, dann kommt der aus Europa, USA oder China (Taiwan, Korea, …, you name it). Oder es ist eine wegwerf x-fach Klinge. Dann kommt sie aus Europa oder USA oder China.
    Selbst wenn er den örtlichen Barbier aufsucht, dessen Messer ist eher nicht in seiner Gegend entstanden. Es würde mich auch wundern, wenn sein Duschgel oder seine Seife oder Hautcreme oder Rasierwasser irgendeinen lokalen Bezug zu seiner „Kultur“ hat.
  2. Marken-T-Shirt aus „westlicher“ Produktion.
  3. Marken-Jeans aus „westlicher“ Produktion.
  4. Der Vorschlaghammer ist der Hammer:
    Stiel aus Hickory (USA). Wahrscheinlich in USA oder Europa oder China produziert.
  5. Marken-Turnschuhe eines westlichen Herstellers, wahrscheinlich eher östliche (China, …) Produktion.

Würden wir diese Spinner komplett vom Rest der Welt isolieren, hätte der Spuk ein zeitnahes Ende. Dummerweise würde diese Vorgehensweise zu millionenfachen Kollateralschäden führen. Und das können wir den vernünftigen Menschen im Griff des IS nun wirklich nicht auch noch antun.

Es ist einfach zum Verzweifeln.

, , , , , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: