Hörgerät ausprobiert

Meine Mum bekommt gerade ihre Hörgeräte (sie probiert verschiedene aus) eingemessen und anatomisch angepasst. Es hat sich herausgestellt, dass sie auf einem Ohr nur noch 15% und auf dem anderen knapp 50% – äh, heißt das so? – Hörkraft hatte.

Akut wurde das Problem aber erst, als sie den Lautstärkeregler ihres TVs an den Anschlag (110, auch geil) gebracht hat.

Während ihre Welt „lauter“ geworden ist (Vogelzwitschern, das Ticken der Küchenuhr, Motorgeräusche beim Autofahren, die Dudelmucke im Supermarkt), ist meine leiser geworden. Ich kriege nicht mehr mit, was gerade im TV läuft (sie wohnt über mir), sie läuft leiser, sie redet leiser und macht ihre Türen leiser zu, der Fernseher steht auf unter 50. Und ich muss selbst nicht mehr so laut reden, wenn wir uns unterhalten.

Heute morgen beim gemeinsamen Kaffee bin ich auf die Idee gekommen, mit selbst mal eins der Teile in’s Ohr zu stecken. Ich selbst habe noch ziemlich gute Ohren für mein Alter (knapp 50), aber auch für mich ging eine neue Welt auf. Ich hatte plötzlich das Gefühl, die Flöhe husten zu hören. Aber nicht unangenehm laut (ich hatte mir das von dem 50%-Ohr genommen), sondern einfach unglaublich klar und „crisp“.

Was mir, als normal-hörigem allerdings sofort aufgefallen ist, war die Verzögerung zwischen dem „echten“ Geräusch und dem verstärkten. Die Küchenuhr tickt einmal die Sekunde und es hörte sich an wie „Tick-ick, tick-ick, …“. Das waren mindestens 200 ms „time-lag“. Wenn man aber „ohne“ eh nichts mehr hört (oder kaum noch was), fällt das natürlich nicht auf.

Für mich als Signalverarbeiter (Softwareentwickler) deutet das eindeutig auf eine gehörige(sic!) Portion digitale Signalverarbeitung hin, die in den knapp 1,5 cm³ des Geräts stattfindet. Und die Batterien halten zwei Wochen bei 12/7 Dauergebrauch.

, , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: