Werbung im „Internet“ (WWW)

Disclaimer: Dieses Blog wird in keinerlei Weise von irgendjemandem gesponsert, außer, dass es mir von WordPress (interessant: ich habe „W_ordpress“ ohne Binnenmajuskel-„P“ geschrieben) kostenlos zur Verfügung gestellt wird, das wird sich auch nicht ändern; ich verdiene in meinem regulären Job genug und betreibe das Blog nur zum Spaß.

Im Folgenden kommt aber irgendwann ein Screenshot einer Anzeige, der so wirken könnte, als würde ich hier für etwas werben. Dem ist nicht so, das ist ein Screenshot, also quasi ein Zitat.

Nachdem das geklärt ist, also los:

Ich surfe normalerweise im Web mit dem Firefox und einem bekannten Adblocker. Ein paar Seiten (z.B. heise und die Süddeutsche, die meisten Blogs) benutze ich aus verschiedenen Gründen (die Werbung ist nicht nervig, blinkt nicht rum und solche Sachen, außerdem möchte ich diese Seiten unterstützen, weil sie mir etwas bringen) ohne Adblocker. Seiten, die mir den Akku leer saugen, weil ständig Animationen laufen, benutze ich nur, wenn sie auch mit Adblocker funktionieren.

Jetzt habe ich in den letzten Wochen zweimal folgende Vorgehensweise im Web an den Tag gelegt:

  1. Ich interessiere mich für ein konkretes Produkt (nicht unbedingt auf einen Hersteller fokussiert).
  2. Ich google danach und folge – entgegen meiner normalen Praxis – auch schon mal den gesponserten Links auf den ein oder anderen Hersteller eines solchen Geräts. Ich gucke mich auf deren Seiten um, informiere mich über die Eigenschaften.

Konkret ging es um Loop-Stations (siehe meinen Artikel über Ed Sheeran) und Bose Noise-Cancelling Kopfhörer. Ein Kollege hat sich letztens einen solchen zugelegt, um in etwas lärmenderen Umgebungen, wie sie z.B. bei uns in der Produktion herrschen, in Ruhe programmieren zu können, ich fand den Effekt beeindruckend. Da wird es definitiv noch in den nächsten Tagen einen Artikel drüber geben.

Das mit dem Kopfhörer ist schon was länger her und es ist mir auch nicht schnell genug klar geworden, deswegen habe ich dafür keinen Screenshot, aber die ersten 2 Wochen nach dem Besuch der Bose Webseite kriegte ich auf heise.de nix anderes als Werbung für Bose Noise-Cancelling Kopfhörer, in allen Variationen. Die kriegen mich noch dazu, dass ich mir so ein Teil zulege …

Dann habe ich versucht herauszufinden, wie solche Loop-Stations funktionieren, wie sie Ed Sheeran und andere auf der Bühne benutzen. Und jetzt kriege ich (auf z.B. sueddeutsche.de) sehr reproduzierbar Werbung für Loop-Stations:

Remember: das Folgende ist keine

adsueddtloopstations

sondern nur der Screenshot einer Anzeige auf Sueddeutsche.de

Der genannte Kollege (der regelmäßig z.B. bei amazon kauft) berichtete übrigens, dass er reproduzierbar mit Werbung für Artikel vollgeballert wird, die er schon gekauft hat.

Man fängt an sich zu fragen, ob und warum diese ganze Werbe“wirtschaft“ im Netz funktioniert.

, , , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: