Beiträge getaggt mit Spanien

Religioten sind homophob – warum eigentlich?


Ich meine jetzt nicht die „offiziellen“, also die oberen in der Hierarchie – die haben andere Gründe, Homosexuelle in der Gesellschaft zu verteufeln. Nein, ich meine die ganz normalen – ok, nicht ganz normal, ich meine eher die fundamentalistisch eingestellten – Gläubischen.

Warum haben die so eine Angst vor Schwulen und Lesben? Und vor der rechtlichen Gleichstellung homosexueller Partnerschaften mit entsprechenden Rechten und Pflichten?

Ich habe da eine Vermutung:

Die Fundis gehen ja davon aus, dass Homosexualität eine „Krankheit“ ist, die man „heilen“ kann. Und wenn es eine Krankheit ist, ist sie womöglich auch ansteckend.

Anders kann ich mir nicht erklären, dass so ein obskurer spanischer Bischof von einer „UNO-Agenda“ fantasiert, welche bis 2020 die halbe Menschheit homosexuell „machen“ will.

, , , , , ,

2 Kommentare

Der Banken-Rettungsschirm


Äh, ich meine natürlich den €uro-Rettungsschirm ESFXYoderwasauchimmer.

Zunächst mal zur Definition eines „Rettungs(fall)schirms“, der Einfachheit halber aus der Wikipädie geklaut:

Ein Rettungsfallschirm (in der Schweiz auch Notschirm genannt) ist ein Fallschirm, der ausschließlich für den Einsatz zum Zweck der Rettung (in der Regel aus Luftnot) vorgesehen ist und präventiv mitgeführt wird.

Stellen wir also fest:

Die Banken befinden sich also in Not. Oder die Staaten, wie man’s sieht. Das Vehikel (die Finanzwirtschaft) ist schon nicht mehr funktionsfähig und abgestürzt, aber die Beteiligten (die Banken) müssen dringend gerettet werden.

Warum eigentlich? Die Banken wussten doch um ihr Risiko, haben die das etwa nicht einkalkuliert? Warum soll jetzt wieder und wieder die Allgemeinheit, die in der Regel selbst überhaupt keine Schulden hat, für die Verluste der Banken aufkommen?

Was wollen die Banken denn machen, wenn Griechenland, Portugal, Italien, Irland, Spanien, usw. aufhören, ihre Zinsen und erst recht die Kredite an sich zu tilgen?

Jeder Privatmensch, der in dieser Weise versuchen würde zu wirtschaften, wäre schneller entmündigt als er „Pleite!“ sagen kann.

, , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Eichel bei Illner: Der IWF ist schuld


… der Internationale Währungsfond ist überall wo ein Staat in finanzielle Not kommt, dabei.

Ich verstehe das so wie Dieter Nuhrs Warnung vor den Ärzten. Man sollte Ärzte meiden wie die Pest. In 95% aller Todesfälle ist schließlich ein Arzt zugegen.

http://wstreaming.zdf.de/zdf/veryhigh/101125_euro_mil.asx

Tipp: Mit dem VideoLanClient angucken, der kann wenigstens vernünftiges Timeshift. Und auch speichern …

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: