Beiträge getaggt mit Youtube

Ed Sheeran …


… kennt man ja aus dem Radio, läuft ja hoch und runter. So weit, so langweilig.

Vor ein paar Monaten lief auf SWR3 so eine „Kurzdoku“ über ihn. Wenn ich mich recht erinnere, hatte ein Vater, der mit seiner Tochter auf einem seiner (Ed Sheerans) Konzerte gewesen war, sich über das „üble Playback“ geärgert. Und deswegen bei SWR3 angerufen.

Daraufhin haben die ihn (den Vater – und mich) über die Art und Weise, wie Ed Sheeran seine Live-Auftritte absolviert, aufgeklärt.

Er steht bei seinen Live-Konzerten alleine auf der Bühne. Keine anderen Musiker, kein Schlagzeug, keine Backgroundsängerinnen. Nur er, zwei Mikrofone, seine akustische Gitarre (mit Nylonsaiten).

Und seine Loop-Station. Er legt damit live auf der Bühne, zusammen mit dem Publikum (das erstaunlich treffsicher mitsingen kann), Spur über Spur. Gesang, Gitarre, Beatboxing.

Für den unbedarften Zuschauer und -hörer sieht das dann natürlich nach Playback aus, wenn er seine Gitarre auf die Seite legt und sie trotzdem „weiterschrammelt“. Weil ich das total spannend fand, habe ich mich mit ihm mal ein wenig beschäftigt (sprich: rumgegoogelt und geyoutubet usw.) – und was soll ich sagen.

Oh. My. Dog! Der Typ ist Live echt der Hammer. Quasi Rush (die auch mit solchen Techniken arbeiten, wenn sie live zugange sind) in einer Person. (Ich verlinke hier nicht auf den youtube Link aus meinem Artikel über Rush, weil der nicht mehr geht … es gibt aber auf youtube und anderswo genug Live-Material von Rush).

Ich muss ehrlich sagen, das ist ein außerordentlich außerordentlicher(sic!) Musiker … obwohl mir seine Musik vom Stil her nicht immer zusagt. Ich verbeuge mich tief! (Aber lass‘ den Falsett-Gesang sein! Und selbst Eminem konnte besser Rappen.)

Vielleicht bleibt dieser Link ja länger gültig, es ist ein guter Einstieg:

, , , , , , ,

Ein Kommentar

Rush, Clockwork Angels Tour


Ein Zusammenschnitt aus den Konzerten zum Thema von 2012/13.

Rush ist immer noch eine der geilsten und technisch perfektesten Bands, die Sage und Schreibe seit 1968 Musik machen. Geddy Lee hatte Zeiten, in denen selbst ein mir sehr gut bekannter (und guter) Gitarrist meinte, „Jimi Hendrix ist ein Scheißdreck dagegen“. Und dabei spielt Lee nichtmal Gitarre. Zu seinen besten Zeiten spielte er aber Bass und Keyboard und sang dazu, dass es die restlichen Bandmitglieder gar nicht gebraucht hätte.

Aber auch Lifeson spielt routinemäßig parallel zur Gitarre noch seine Fußpedale (Lee übrigens neben Bass, Gesang und Keys ebenfalls) und Neil Peart spielt sowieso 137 Instrumente gleichzeitig.

Meiner Meinung nach eine der besten Bands aller Zeiten. Und so unbescheiden. Ihre Live-Alben haben regelmäßig Namen wie „Show of Hands“, „Clockwork Angels“, usw. Und mit was? Mit Recht!

Trotzdem empfehle ich auch immer wieder die Alben aus den 70-ern und 80-ern.

, , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Jizz(ed) in my pants …


Manchmal stolpert man ja im WWW unweigerlich über Sachen, bei denen man nicht auf Anhieb weiß, ob man sie gut oder schlecht finden soll. Gleich kommt was, das ist so eine Art Mischung zwischen Pet Shop Boys und Fanta Vier. Noch ein wenig The Mission dabei und einen großen Eimer Satire.

Ich finde Musik gut, wenn die grooved. Es gibt Rythmen, die zum Tanzen zwingen und es gibt Harmoniefolgen, die einfach geil sind:

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Gema und Youtube


Häh?

[UPDATE]

Clawfinger:

Youtube spielt hier in .de alles ab, was ich die letzte halbe Stunde getestet habe, sei es Metallica, Doors, Pink Floyd, alle möglichen kompletten Alben und nicht einmal ein Hinweis, dass Youtube das hier nicht zeigen darf, wegen Gema und so?

Habe ich etwas verpasst? Und, nein: ich habe Proxtube nicht mehr installiert.

Metallica:

https://www.youtube.com/results?search_query=metallica

(nicht klassisch) Rihanna:

https://www.youtube.com/results?search_query=Rihanna

Pink Floyd:

https://www.youtube.com/results?search_query=pinkt+Floyd

und hier insbesondere so etwas:

Was geht ab?

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Manchmal gruselt es mich …


… und zwar vor Google/Youtubes Suchalgorithmus.

[Update: ich hatte bei den Youtube-Videolinks das Original vergessen]

Insbesondere, was die vorgeschlagenen Schlüsselwörter manchmal mit mir machen:

Neulich lief im Radio ein oder zwei Mal ein Lied, was irgendwann letztes oder vorletztes Jahr total gehyped wurde – völlig zurecht wie ich damals fand. Finde ich heute noch. Es war leider das typische One-Hit-Wonder, ich hätte gerne öfter und mehr von ihm/ihnen gehört …

Ich gebe also in den Suchschlitz von Youtube folgendes ein:

ho

Mehr nicht. Und was kommt bei ‚rum?

Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

The Torture Never Stops


2 Stunden Frank Zappa, New York, Palladium, 1981:

, , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Led Zeppelin 2012


Ich hab‘ mal wieder was bei youtube ausgegraben, was (noch) nicht hier gesperrt ist. Leider tut es in meinem VLC nicht ganz ohne Glitches, aber auf Youtube ist auch geil, zumal der Sound kein Equalizing braucht:

,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: