Beiträge getaggt mit Zensur

Zensur in Australien


Jungejunge, ich wußte gar nicht, daß die Aussies genauso kraß drauf sind, wie China, Burma und Nordkorea.

Das Gesetz zur „umfassenden Filterung des Internetverkehrs“, welches insbesondere deren WahrheitsKommunikations-Verhinderungs-Minister Stephen Conroy forciert, will Seiten sperren lassen, die

… Kinderpornografie, sexuelle Gewalt und detaillierte Anleitungen für Verbrechen oder Drogenmissbrauch enthielten.

D.h. wenn ich eine Detektivgeschichte veröffentliche, eine Reportage über unsere hier im Dorf im Sommer alle anderthalb Wochen stattfindenden Besäufnisse, oder die Bedienungsanleitung für einen Zigarettenautomaten, laufe ich Gefahr, daß ich zensiert werde (nicht ich; ich bin ja kein Australier). Good-by Erowid, Wikileaks, Google, Internet, Informationsfreiheit, Meinungsfreiheit, Demokratie.

Quote SPON:

Dass es den Zensoren um mehr als die Verbannung von klar illegalen Inhalten geht, vermuteten Kritiker, als im März 2009 eine Vorabversion einer Sperrliste im Netz auftauchte. Die Links führten zur Hälfte zu Online-Casinos, YouTube und diversen Porno-Sites.

Öorks!

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

Heute ist ja Dienstag …


Stoppschild auf schwarz

Demnächst zensiert?

Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Nun, da die SPD …


… wieder in der Rolle ist, in der sie sich auskennt, nämlich die Opposition (man kann gegen Alles wettern und muss keine Verantwortung tragen), ist sie, natürlich, gegen Internetsperren.

Genial finde ich ja Olaf Scholzens Begründung, die der SPIEGEL-online hier wiedergibt, für diese bemerkenswerte Kehrtwende, die könnte wortwörtlich von fefe oder einem anderen CCC-Veröffentlicher stammen (wahrscheinlich tut sie das auch …).

Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende und Vizefraktionschef sagte dem SPIEGEL: „Internetsperren sind ineffektiv, ungenau und ohne weiteres zu umgehen. Sie leisten keinen Beitrag zur Bekämpfung der Kinderpornografie und schaffen eine Infrastruktur, die von vielen zu Recht mit Sorge gesehen wird.“ Die SPD bestehe auf dem Prinzip „Löschen vor Sperren“.

Achnee, echt?

, , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Notrufknopf im Browser


Unsere Laien-Ministerin fordert ja schon seit langem einen Notrufknopf im Internet, vor kurzem ist dann der Bund Deutscher Kriminalbeamter darauf eingestiegen. Die haben auch anscheinend (vermutlich mit mindestens Millionenaufwand) eine Software gebastelt, die sowas simuliert.

Kann nicht mal jemand, der sich mit sowas auskennt (ich kenne mich nur insofern aus, dass ich weiss, es ist nicht besonders aufwändig), ein Plug-In für die gängigen Browser bauen, dass beim Draufklicken eine Mail an das BKA mit der URL als Betreff und einer entsprechenden Textschablone verschickt?

Das kann doch so heftig nicht sein. Und es würde ein Licht auf die Internet-Gemeinde werfen, evtl. sogar ein gutes.

,

Hinterlasse einen Kommentar

Anfrage auf abgeordnetenwatch.de


[Kopie der auf Abgeordnetenwatch.de abgegebenen Anfrage]
Sehr geehrter Herr Hörster,

Sie haben bei der Abstimmung zum „Zugangserschwerungsgesetz“ dafür gestimmt, bei der Abstimmung zur Abgabe künstlichen Heroins an Schwerstabhängige aber dagegen.

Ich respektiere diese Ihre Entscheidungen, würde Sie aber bitten, diese hier öffentlich kurz zu begründen. Falls Sie, wie üblich, auf eine persönliche Mail bestehen, die dann „persönlich“ beantwortet wird, bitte schön; Sie bekommen diese Anfrage ebenfalls als PM und eine evtl. Antwort diesbezüglich Ihrerseits würde ich mit Freude auf meinem Blog veröffentlichen.

Vielen Dank, …

,

Hinterlasse einen Kommentar

Zensursula vor den Christen


Meine Fresse, ist diese Frau verlogen und widerlich:

Wenn einer wissen will, was Kindesmissbrauch wirklich ist, sollte sich dieses Video anschauen. Diese Person missbraucht Kinder, um SSchäubles Zensur- und Kontroll-Phantasien zu realisieren.

Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen muss. [via]

Update: hier ein Interview mit dieser Frau in der Zeit, bei der sehr gut rüber kommt, dass sie den Kindesmissbrauch instrumentalisiert.

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: