Beiträge getaggt mit fefe

Utah/USA: Gesetz „verbietet“ CO2 nachteilige Auswirkungen auf das Klima


(Update: angeregt durch die Kommentare von „multiverus“ habe ich mich mal eingehender mit dem Thema „Resolution / Gesetz“ auseinander – äh – gesetzt, insbesondere was den „Sinn“ und den „Zweck“ solcher Resolutionen bzw. (wenn es denn mal welche sind) Gesetze angeht. Es erscheint in absehbarer Zeit ein „Artikel“ von mir in diese Richtung; hier schonmal danke an „multiverus“ für den Denkanstoss.

Da ich mir aber vorgenommen habe, in der Vergangenheit geschriebene Artikel nicht meinem aktuellen Meinungs-/ Wissensstand anzupassen – ich bin ja nicht Big Brother – bleibt der Artikel hier so stehen, bis auf eine Korrektur der Fakten, die man aber nachvollziehen kann.)

Hier also zum Originalartikel … Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , , ,

6 Kommentare

Die Polizei, Dein Freund und Helfer …


… schreitet in Dänemark ein, um ein paar harmlose Sitzblockaden aufzulösen. Es wird kaum jemand der Polizisten verletzt, obwohl es eine Menge Geschrei unter den linken Terroristen gab …

Anfangs wird mit dem Gummiknüppel de-eskaliert (ein Zuschauer auf YouTube bemerkte, es sei eine stramme Leistung, innerhalb von 10 Sekunden achtmal auf eine wehrlose, junge Frau einzudreschen), zwischendurch wird immer mal wieder Tränengas eingesetzt, um – nunja – nicht irgendwelche gewalttätigen Terroristen ruhigzustellen, sondern die mehr oder minder wehrlosen, auf jeden unbestrittenen Fall aber gewaltlosen, Sitzblockierer, die sich untereinander eingehakt haben, um zusammen zu halten (im wahrsten Sinne …), dazu zu bewegen, sich gegenseitig loszulassen, weil halt die Augen ein bisser’l das Tränen anfangen …

Ich bin durch einen Blogeintrag bei fefe auf dieses Video gestossen und habe das Gefühl, das gehört noch breiter verteilt!

Ich kann einiges ab, aber das hier hätte ich in einem Staat der Mitglied der EU ist, nicht erwartet. Ich schäme mich!

, , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Nun, da die SPD …


… wieder in der Rolle ist, in der sie sich auskennt, nämlich die Opposition (man kann gegen Alles wettern und muss keine Verantwortung tragen), ist sie, natürlich, gegen Internetsperren.

Genial finde ich ja Olaf Scholzens Begründung, die der SPIEGEL-online hier wiedergibt, für diese bemerkenswerte Kehrtwende, die könnte wortwörtlich von fefe oder einem anderen CCC-Veröffentlicher stammen (wahrscheinlich tut sie das auch …).

Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende und Vizefraktionschef sagte dem SPIEGEL: „Internetsperren sind ineffektiv, ungenau und ohne weiteres zu umgehen. Sie leisten keinen Beitrag zur Bekämpfung der Kinderpornografie und schaffen eine Infrastruktur, die von vielen zu Recht mit Sorge gesehen wird.“ Die SPD bestehe auf dem Prinzip „Löschen vor Sperren“.

Achnee, echt?

, , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: